Hamburg

Hier möchte ich so einiges zu Hamburg sagen. Am Ende dieser Seite gibt es noch einige Links zu anderen Websites, die interessant sein könnten.

Inhalt dieser Seite:


Hafenrundfahrt

Falls jemand nach Hamburg kommt und eine Hafenrundfahrt machen möchte, der kann sich verschiedene Touren aussuchen. Überall ist "Große Hafenrundfahrt" zu lesen. Man sollte aber auf keinen Fall denken, dass man mit der "großen Hafenrundfahrt" alles gesehen hätte, denn "große Hafenrundfahrt" ist nicht gleich "große Hafenrundfahrt".

Die Dauer einer Rundfahrt beträgt etwa eine Stunde bis anderthalb Stunden. Im Folgenden werde ich zwei Touren kurz beschreiben:

Eine Hafenrundfahrt macht man in einer kleinen Barkasse. In solch eine kleine Nussschale passen etwa 20-30 Personen rein. Der Kapitän fährt das Boot und erklärt den Touristen gleichzeitigt die Sehenswürdigkeiten, an denen er gerade vorbeifährt. Der Vorteil von diesen kleineren Tour-Schiffen ist, dass hier auch die schmalen Kanäle befahren werden können und man so einen Einblick in die historische Speicherstadt Hamburgs macht und auch eine Schleusung mitmachen kann. Sicherlich schaukelt es da ein bisschen mehr, wenn man mitten auf der Elbe neben riesiegen Containerschiffen fährt, aber diese Tour deckt alles ab. Selbst an den modernen Containerterminals wird vorbeigefahren.

Eine Alternative dazu ist eine Fahrt in einem der großen Abicht-Schiffen. Sie sind wesentlich größer und fassen einige hundert Passagiere. In den großen Booten, die direkt an der Elbe an den Landungsbrücken-Pontons liegen, schaukelt es schon weniger und man kann sich gemütlich in der unteren Ebene an einen Tisch setzen und aus dem Fenster gucken. Falls man diese Rundfahrt favoritisiert, muss man jedoch auf die Kanalfahrt, die historische Speicherstadt und die Fahrt durch eine Schleuse verzichten. Diese Schiffe sind zu groß und fahren nur auf der Elbe und etwas in den Hafen zu den Containerterminals hinein. Auf dieser Fahrt wird einem alles an der Elbe selbst und vieles über die großen Containerschiffe und -terminals erzählt.

Tipp für Touristen: die Tickets direkt am Ableger der Rundfahrten kaufen. Oft stehen oben an den Landungsbrücken Verkäufer für die verschiedenen Hafenrundfahrten. Man sollte direkt vor dem Kauf auf jeden Fall fragen, welche Tour sie fahren, da ich leider die böse Erfahrung machen musste, dass ein Verkäufer einen über den Tisch zieht. Wer sich schon fest für eine Tour entschieden hat, sollte auch darauf achten, dass er die Karten für genau diese Tour bekommt.

zum Anfang


Eisbahn Stellingen

Ich bin letztens bei der Eislaufbahn in Stellingen, in der Nähe vom Hagenbecks Tierpark, gewesen und hab mir einen Flyer geholt, wo die Laufzeiten und Preise drauf stehen.

Anfahrt mit dem HVV: mit der U2 bis Hagenbecks Tierpark oder mit den Bussen 22, 181 oder 281 bis U Hagenbecks Tierpark.
Wenn man auf der Straßenseite ist, wo der Spar ist, geht man zum U-Bahn Eingang. Daneben befindet sich ein Döner-Laden und weiter in diese Richtung gibt es einen kleinen Pfad links rein. Der verläuft entlangt der U-Bahn Schienen (Richtung Innenstadt) und den geht man bis zum Ende und man sieht schon das weiße Zelt. Das ist die Kunsteisbahn. Man muss nur noch einmal rechts vorbei darum laufen und ist am Eingang.
Mit dem Auto kann man glaube ich bis dort auf den Parkplatz fahren, Adresse siehe unten auf dem Flyer.

Hier ist der Flyer in digitaler Form (habe die PLZ ergänzt):

Freie und Hansestadt Hamburg
Bezirksamt Eimsbüttel

Kunsteisbahn Stellingen
Hagenbeckstraße 124
22527 Hamburg
Telefon (Kasse) 54 31 52

Saisonbeginn: voraussichtlich 30.09.2006
Saisonende: voraussichtlich 25.03.2007

Öffentliche Laufzeiten Saison 2006/2007

Montag geschlossen
Dienstag 10.30-12.30 Uhr und 15.00-17.00 Uhr
Mittwoch 10.30-12.30 Uhr und 15.00-17.00 Uhr
Donnerstag 10.30-12.30 Uhr und 15.00-17.00 Uhr
Freitag 10.30-12.30 Uhr und 15.00-17.00 Uhr
Sonnabend 10.00-12.00 Uhr und 15.30-17.30 Uhr
Sonntag 10.00-12.00 Uhr und 15.30-17.30 Uhr
Zusätzlich "Mutter/Vater und Kind, Senioren"
Mittwoch, Donnerstag, Freitag
13.30-14.30 Uhr

Achtung !!!!!

Am 24. und 25.12.2006 sowie am 31.12.2006 bleibt die Kunsteisbahn geschlossen !!!

Am 26.12.2006 ist die Kunsteisbahn von 10.00-12.00 Uhr und 15.30-17.30 Uhr geöffnet.

Am 27.12. bis 29.12.2006 ist die Kunsteisbahn von 10.30-12.30 Uhr und 15.30-17.30 Uhr geöffnet.
Für die 'Mutter/Vater & Kind, Seniorenlaufzeit' jeweils von 13.30-14.30 Uhr.

Am 30.12.2006 ist die Kunsteisbahn von 10.00-12.00 Uhr und 15.30-17.30 Uhr geöffnet.

Am 01.01.2007 ist die Kunsteisbahn von 15.00-18.00 Uhr geöffnet.
Die Neujahrlaufzeit beträgt diese Saison 3 Stunden. Sie zahlen jedoch nur für 2 Stunden.

Änderungen vorbehalten, bitte die Aushänge in Kasse und Eingangsgebäude beachten.


Eintrittspreise

Einzelkarten, gültig für eine Laufzeit:
Eislaufkarten für Erwachsene 3,10 Euro
Eislaufkarten für Kinder und Jugendliche (bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres) 1,50 Euro
Schulklassen/Kindergärten pro Person (unter Aufsicht einer Lehrkraft in der 1. Laufzeit von Dienstag bis Freitag) 1,00 Euro
Mutter/Vater & Kind, Seniorenlaufzeit (pro Person) 1,00 Euro
Zuschauereinzelkarten (nicht gültig für Veranstaltungen) 1,00 Euro
Familienkarte (für Eltern und deren Kinder, gültig für eine Laufzeit sonnabends sowie an Sonn- und Feiertagen) 6,10 Euro
Eislaufzehnerkarten, gültig für eine Saison:
Erwachsene 25,60 Euro
Kinder und Jugendliche 12,80 Euro
Dauerkarten, gültig für alle Laufzeiten einer Saison:
Erwachsene 97,10 Euro
Kinder und Jugendliche 61,40 Euro
Preisermäßigungen:
Für jugendliche Arbeitslose bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres sowie Arbeitslosengeld-/-hilfeempfänger bei Vorlage eines geeigneten Nachweises der Arbeitslosigkeit (Bewilligungsbescheid, Besucherkarte des Arbeitsamtes, HVV- Wertmarke für Arbeitslose)
Einzelkarte 1,50 Euro
Zehnerkarte 12,80 Euro
Saisonkarte 61,40 Euro

Schlittschuhverleih:
pro Paar 4,50 Euro

Informationen und Anregungen:
Bezirksamt Eimsbüttel, -Sportreferat-, Grindelberg 66, 20139 Hamburg
Herr Uwe Sals, Tel.: 42801 2048
Herr Michael Berg, Tel.: 42801 2007

Hinweis für Schulklassen:

Es wird empfohlen, sich rechtzeitig (mindestens eine Woche im Voraus) unter der Tel.-Nr.: 546866 oder per Fax: 540 62 72 (Eissport Neumaier) anzumelden. Hier können Sie auch die ggf. erforderlichen Schlittschuhe für Ihre Schüler zu einem Preis von 3,00 Euro pro Paar ausleihen.

Stand: 01.11.2006, alle Angaben ohne Gewähr.

Inoffizielle Fan-Seite der Eisbahn Stellingen: Externer Link http://eisbahn-stellingen.de/

zum Anfang


Wasserlichtkonzerte im Planten un Blomen

Was ist Planten un Blomen eigentlich? Die Hamburger werden es kennen: ein großer Park zum Spazierengehen, Bewundern oder einfach nur Entspannen. Damals umgab Hamburg ein großer Graben und diente als Verteidigungsanlage. Doch jetzt ist es ein schöner Park voller Blumen und Grasflächen zum Sonnen. Es gibt auch einen Apotheken-, Rosen- und Japanischen Garten, sowie ein Tropenhaus, Spielplätze, Minigolf und vieles mehr! Im Sommer auf jeden Fall ein schönes Freizeitziel mitten in der Stadt.

Auf dem Parksee wird jeden Tag in der Saison am Abend ein Wasserlichtkonzert aufgeführt. Bei so einem Wasserlichtkonzert läuft ausgewählte, thematisierte Musik über die Lautsprecheranlage, zu der dann auf dem See live ein Wasserspiel mit farbigen Lichteffekten vorgeführt wird. Dadei spielen zwei Personen die Vorführung live vor: einer an der Wasserorgel, der andere an der Lichtorgel, so dass zusammen und synchron zur Musik ein tolles Wasserlichtkonzert zu sehen ist. Ein Genuss für Ohren und Augen.

Anschauen lohnt sich auf jeden Fall, vor allem wenn die Sonne bereits untergegangen ist, da die Farben dann besser zum Ausdruck kommen. Es dauert ungefähr eine halbe Stunde und ist kostenlos. Nach dem farbigen Wasserlichtkonzert kann man dann noch etwas im Park bleiben bis es geschlossen wird.

Tipp: Es gibt nur wenige Bänke, so dass an Wochenenden, wo viele Besucher kommen, diese doch sehr früh schon besetzt sind. Man kann sich dann aber noch mit einer Decke auf die große Rasenflächen setzen oder man bringt sich Stühle mit. An schlechteren Tagen sollte man bedenken, dass die Rasenflächen evtl. nass sein könnten und man vielleicht auch einen Regenschirm mitnehmen sollte. Man glaubt es vielleicht nicht, aber selbst wenn es windig ist, sollte man mal hingehen und staunen. Der Wind lässt das Wasserspiel ganz anders erscheinen als es gedacht war, jedoch kommen dadurch ganz schöne Schleiereffekte zustande. Und mit dem Licht zusammen ergibt es manchmal wundervoll farbige Nebelfiguren auf dem Wasser. Dreht der Wind, kann es aber auch sein, dass das Wasser zum Publikum geweht wird.

Genaue Uhrzeit und Ort, sowie das Musik-Programm gibt es auf der offiziellen Website von Planten un Blomen. Dort gibt es auch die Uhrzeiten, an denen am Tage Wasserspiele mit und ohne Musik aufgeführt werden.

Hier sind noch ein paar Bilder vom 31.05.05:

Wasserlichtkonzert im Planten un Blomen (Foto 1) Wasserlichtkonzert im Planten un Blomen (Foto 2)
Wasserlichtkonzert im Planten un Blomen (Foto 3) Wasserlichtkonzert im Planten un Blomen (Foto 4)

Offizielle Seite vom Planten un Blomen: Externer Link http://www.plantenunblomen.hamburg.de

zum Anfang


Links

Externer Link Bowlingcenter Norderstedt günstig Billard-Spielen im Norden von Hamburg

Externer Link CinemaxX Hamburg-Dammtor

Externer Link CinemaxX Hamburg-Harburg

Externer Link CinemaxX Hamburg-Wandsbek

Externer Link Einsbahn Stellingen inoffizielle Fan-Seite

Externer Link Flughafen Hamburg Fuhlsbüttel

Externer Link Hamburg.de

Externer Link Hamburger DOM

Externer Link Hamburger Dungeon

Externer Link Karl-May-Spiele schönes Ausflugsziel im Norden von Hamburg

Externer Link Kino-Fahrplan.de Kinoprogramm von Hamburger Kinos mit Saalplänen

Externer Link Planetarium Hamburg

Externer Link Planten un Blomen

Externer Link Tropencafé im Pflanzenforum

Externer Link UCI Mundsburg

Externer Link UCI Othmarschen Park

Externer Link UCI Smart City

Externer Link UFA Grindel

Externer Link UFA Palast Gänsemarkt

zum Anfang

Letzte Änderung: 12.02.2010